Lust auf eine Aktion?

NACHRICHT

Schreiben Sie uns Ihren Anlass und Ihr Ziel, damit wir unsere Köpfe in Bewegung setzen können.

 

AKTUELL: KünstlerNotgeld zum ARTerhalt

Nach einem Jahr Pandemie stehen freischaffende Künstler auf der Roten Liste der bedrohten Mitbürger ganz weit oben. Als Beitrag zum Arterhalt stellen ihnen die Verwertungsgesellschaft und ihre Partner und Supporter deshalb ein Instrumentarium zur Verfügung, mittels dessen Künstler von ihnen gestaltete und gedruckte Notgeldscheine in echte Euros umtauschen können. Kernstücke sind die Website www.kuenstlernotgeld.de und die Instagram-Seite @kuenstlernotgeld. Sie dienen als Wechselstuben. Bis zum 15. März stellt die Verwertungsgesellschaft dort alle KünstlerNotgeld-Scheine ein, die ihr von bildenden Künstlern zu diesem Zweck zugespielt werden. Jeder Bürger, dem der Erhalt einer lebendigen Kulturlandschaft ein Anliegen ist, kann und soll online oder vor Ort seinen Lieblings-Notgeldschein direkt beim Künstler in echte Euros eintauschen.

Mach mit!

Ausstellung „Es wird To(r)te geben! Buchstaben können Leben retten“

01. März bis 29. Juli 2018 im Museum für Kommunikation Nürnberg

Kuratiert von der Bunsen Goetz Galerie, Nürnberg

 

Das schrieb das Museum: "Unsere Kommunikation beruht auf scheinbar selbstverständlichen Konventionen. Gleichzeitig bedeutet kulturelle Deutungshoheit Macht. So sehen es Martin Droschke und Oliver Heß vom Künstlerduo „Verwertungsgesellschaft“.

Mit Humor und Einfallsreichtum rütteln sie an den Fundamenten des bildungsbürgerlichen Sprachkanons und setzen die Bruchstücke wieder neu zusammen. Im Mittelpunkt steht dabei das kleinste Glied: der Buchstabe."

http://www.mfk-nuernberg.de/es-wird-torte-geben/

Ausstellung „Vorzüge des Analphabetismus“

Oktober/November 2014. Eine kleine Werkschau mit Konzepten, Objekten, Typographien und Bildern. Bunsen Goetz Galerie, Nürnberg.

 

Aktion „Ein Teil von Albrecht Dürer ist leider schnell verschwunden“

Aktion zur Nürnberger Kunstmesse RathausART zur Bewältigung des Verlorengehens von Werken Albrecht Dürers an Museen in aller Welt. Die Messebesucher waren aufgefordert, den Namen Albrecht Dürer mit Buchstabennudeln zu schreiben und diese in eine Streichholzschachtel zu füllen, aus der sie garantiert nach und nach herausfallen würden.

Konzept „Freundschaft ist eine nahrhafte Suppe“

Unser Beitrag für die Europäische Kulturhauptstadt Pilsen 2015: Bürger aus beiden Ländern schreiben gemeinsam mit Buchstabennudeln die deutsche und die tschechische Nationalhymne. Beide werden in ein Glas geschüttet, ordentlich durcheinandergewirbelt und mit einem Brühwürfel angereichert. Realisiert: zwei Teaser-Aktionen in Schönsee/Bayerischer Wald und in Pilsen auf Einladung des Centrum Bavaria Bohemia CeBB.

© Verwertungsgesellschaft

Lust auf eine Aktion? Schreiben Sie uns ...

Kontakt / Impressum